logo

Festival für Neoklassik

Programm

2.2. - Grandbrothers & Aron Ottignon

Petrikirche – Münster – 21h

3.2. - Carlos Cipa Ensemble & John Metcalfe Band

Kulturgut Haus Nottbeck – Oelde – 20h

4.2. - Julien Marchal & Niklas Paschburg

Kloster Bentlage – Rheine – 16:30h

9.2. - Lambert & derkalavier

Teaser: LWL-Museum für Kunst und Kultur – 21h
Konzert: Petrikirche – Münster – 22h

10.2. - Peter Broderick & Martin Kohlstedt

Petrikirche – Münster – 20h

11.2. - Slawek Jaskulke & Anne Müller

Burg Vischering – Lüdinghausen – 19h

Tickets

Tickets bei Love Your Artist

Preise

Datum / Ort Künstler EARLY BIRD 1 EARLY BIRD 2 Vorverkauf AK
2.2. Petrikirche Grandbrothers
+ Aron Ottignon
ausverkauft ausverkauft ausverkauft ausverkauft
3.2. Kulturgut Haus Nottbeck Carlos Cipa
+ John Metcalfe
ausverkauft ausverkauft 17,00 € 22,00 €
4.2. Kloster Bentlage Julien Marchal
+ Niklas Paschburg
ausverkauft ausverkauft ausverkauft ausverkauft
9.2. Petrikirche Lambert
+ derkalavier
ausverkauft ausverkauft 18,00 € 23,00 €
10.2. Petrikirche Peter Broderick
+ Martin Kohlstedt
ausverkauft ausverkauft ausverkauft ausverkauft
11.2. Burg Vischering Slawek Jaskulke
+ Anne Müller
ausverkauft ausverkauft 16,00 € 21,00 €
Münster Triple Drei Konzerte in der Petrikirche ausverkauft ausverkauft ausverkauft ausverkauft
Doppel (limitiert!) 3.2. Cipa / Metcalfe
+ 11.2. Jaskulke / Müller
26,40 € nur im VVK
Festivalticket (limitiert!) Alle sechs Pianeo-Konzerte 72,00 € nur im VVK

Das EARLY BIRD 1 Angebot ist jeweils kontingentiert und bis einschließlich zum 27.12.2017 gültig. Das EARLY BIRD 2 Angebot ist jeweils kontingentiert und bis einschließlich zum 07.01.2018 gültig. Alle Vorverkaufspreise verstehen sich zzgl. der jeweiligen Vorverkaufsgebühren.

Künstler

Grandbrothers & Aron Ottignon

Grandbrothers // Erol Sarp und Lukas Vogel erschaffen als Grandbrothers eine pulsierende Verbindung zwischen Analogem und Digitalem. Ihre selbst entwickelte Piano-Präparation und Einflüsse aus Ambient, Jazz und Hip Hop lassen den Flügel anders und aufregend klingen. Rund zwanzig elektromechanische Hämmer holen dafür auch live zusätzliche Rhythmen aus dem „Grand“. Eine Wechselwirkung von Sitzen und Tanzen-wollen entsteht bei einer Operation am offenen Herzen des Flügels. // grandbrothersmusic.com

Aron Ottignon // Jazzpianist Aron Ottignon liebt es Neues zu erproben. Ob solo oder gemeinsam mit Künstlern wie Stromae und Woodkid – sein technisch brillantes Spiel gepaart mit stilistischer Offenheit lassen ihn immer tiefer in die Sphären von Pop, Dance, Weltmusik und Rock eintauchen. Im Live-Trio (Rodi Kirk/Elektronik und Steel-Drum-Virtuose Samuel Dubois) begeistert er mit einem spielfreudigen, perkussiven „21st century jazz mit Popmelodien“, der erfrischend und clubtauglich ist. // aronottignon.net

Freitag, 2. Februar, 21:00h

Ort: Petrikirche

Carlos Cipa & John Metcalfe

Carlos Cipa // Eklektische Kammermusik erwartet das Publikum auf Haus Nottbeck. Der Pianist, Komponist und Produzent Carlos Cipa präsentiert gemeinsam mit seinem dreiköpfigen Ensemble sein drittes Soloalbum „Retronyms“, auf dem er den Flügel und weitere Tasteninstrumente mit Cello, Klarinette, E-Gitarre und Synthesizer kombiniert. Mit den elektronisch verfremdeten Stücken entführt er seine Zuhörer in surreal schöne Klangwelten zwischen Klassik, Pop und Filmmusik. . // carloscipa.com

John Metcalfe // John Metcalfe ist einer der gefragtesten Arrangeure Großbritanniens und hat schon mit Künstlern wie Peter Gabriel, Coldplay, U2 oder Blur gearbeitet. Auf seinen eigenen Platten kreiert er fein ziselierten orchestralen Rock mit Streichern, berührenden Pianoparts und klaren Gitarrensounds. Wenn die live gespielten Drum‘n‘Bass Beats von Daisy Palmer am Schlagzeug, der Bass von Ali Friend und die Stimme von Sängerin Rosie Doonan dazu kommen, entstehen pulsierende Hymnen // john-metcalfe.co.uk

Samstag, 3. Februar, 20:00h

Ort: Kulturgut Haus Nottbeck

Julien Marchal & Niklas Paschburg

Niklas Paschburg // Im Kloster Bentlage gibt es ein Wiedersehen mit dem jungen Pianisten Niklas Paschburg, der bereits im Oktober 2016 in Rheine zu Gast war und die Zuhörer mit seiner Mischung aus melodiösem Klavier, Naturklängen und Beats verzaubern konnte. In der Zwischenzeit ist es für Niklas weiter vorangegangen und er durfte tolle Orte im In- und Ausland bespielen. Bei Pianeo wird er sein brandneues Album im Gepäck haben! // soundcloud.com/niklas-paschburg

Julien Marchal // Der zweite Gast wird extra aus Bordeaux anreisen: Julien Marchal ist ein Komponist, Pianist und Sound Designer. Moderne klassische Komponisten wie Philip Glass und Erik Satie beeinflussten ihn bei seiner „Insight“-Serie ebenso wie elektronische Musik à la Jon Hopkins. „Insight“ ist eine Kollektion von kontemplativer Musik, die sich auf das Pure und Essentielle fokussiert und durch die feinen Nuancen tief bewegt und lange nachklingt. // julienmarchal.bandcamp.com

Sonntag, 4. Februar, 16:30h

Ort: Kloster Bentlage

Lambert & derkalavier

Lambert // Die Kompositionen von Lambert zeichnen sich durch einen Mix von zarten elektronischen Stilelementen und fließenden oder energisch hämmernden Pianoläufen aus. Bekannt wurde der Indie-Pianist durch seine Interpretationen von Bands wie Boy, Tocotronic oder Moderat. Auf seinem dritten Album erweiterte er seine Musik um einige Begleitinstrumente und präsentiert mit „Sweet Apocalypse“ keine düstere Dystopie, sondern hoffnungsvolle Erlösungsmelodien. Für alle, die sich erst überzeugen möchten, spielt er um 21 Uhr einen Teaser im LWL-Museum für Kunst und Kultur! // listentolambert.com

Als Auftakt des eigentlichen Konzerts in der Petrikirche um 22 Uhr freuen wir uns den jungen Münsteraner Pianisten derkalavier mit einigen Stücken seines Debütalbums vorstellen zu dürfen. // derkalavier.de

Freitag, 9. Februar
21:00h – Teaser im LWL-Museum für Kunst und Kultur
22:00h – Konzert in der Petrikirche

Ort: LWL-Museum für Kunst und Kultur

Ort: Petrikirche

Peter Broderick & Martin Kohlstedt

Peter Broderick // Still loving the great mystery: Sänger, Multi-Instrumentalist und Komponist Peter Broderick verfolgt weiter seinen eigenen, unvorhersehbaren Weg durch die Welt der zeitgenössischen Musik. Wie kaum ein anderer bewegt er sich dabei fast schwerelos zwischen Folk, Pop und Neoklassik. Egal ob er singt, Geige loopt, Klavier, Bass oder Gitarre spielt, da ist stets ein flüchtiger Hauch von Zerbrechlichkeit, der über allem schwebt – so fragil und intim, dass man es nur live erleben kann. // peterbroderick.net

Martin Kohlstedt // Die Musik von Martin Kohlstedt existiert im Konzertsaal nur noch im elektrisierenden, immer fließenden Jetzt. Improvisation und Spielfreude sind die Grundpfeiler seiner Kompositionen. Zwischen rasenden Tastenschlägen und reißenden Synthieflächen entstehen anspruchsvolle Rituale des Kontemplierens und der Extase, bei denen die eingängigen Piano-Melodien und der Blick für die Schönheit im Einfachen dennoch nicht verloren gehen. // martinkohlstedt.com

Samstag, 10. Februar, 20:00h

Ort: Petrikirche

Slawek Jaskulke & Anne Müller

Slawek Jaskulke // Mit Slawek Jaskulke wird eines der faszinierendsten Talente des polnischen Jazz am fulminanten Steinway D der Burg Vischering Platz nehmen. Jaskulke bespielte bereits die größten Bühnen der Welt und beherrscht nicht nur die leisen Töne. Dennoch begeisterte er besonders mit dem 2014 erschienenen Album „Sea“, einem entrückenden Solo-Piano-Meisterwerk, das einen hypnotisierenden Sog entwickelt. Ein musikalischer Tiefenrausch, vielleicht am ehesten einem Keith Jarrett anverwandt. // soundcloud.com/slawek-jaskulke

Anne Müller // Anne Müller ist eine erfolgreiche Berliner Cellistin. Neben ihrer Arbeit in Orchestern und Kammerensembles flirtet sie immer wieder mit populärer zeitgenössischer Musik, wovon ihre Kollaborationen mit Größen wie Agnes Obel, Nils Frahm oder Olafur Arnalds zeugen. Bei ihren Solo-Werken arbeitet sie mit einem Arsenal aus Loop- und Effektpedalen und kreiert so ihren ganz speziellen Sound // Anne Müller auf Youtube

Der letzte Pianeo-Abend wird vom Münsteraner Videokünstler AQUIET visuell untermalt!

Sonntag, 11. Februar, 19:00h

Ort: Burg Vischering

Orte

Kulturgut Haus Nottbeck

Landrat-Predeick-Allee 1, 59302 Oelde-Stromberg

Das ehemalige Rittergut Haus Nottbeck liegt östlich der Beckumer Berge mit Blick zum Teutoburger Wald und den ersten Erhebungen des Sauerlandes. In der Hofanlage „Kulturgut Haus Nottbeck“ befindet sich heute das Westfälische Literaturmuseum. Mit seinem herrschaftlichen Flair und bäuerlichen Ambiente ein ganz besonderer Ort für ein PIANEO-Konzert.

---

Hinweise zur ANFAHRT aus Münster und vom Bahnhof Oelde zum Literaturmuseum Haus Nottbeck: Wir weisen darauf hin, dass wir einen Platz im KOSTENLOSEN SHUTTLE-BUS aus Münster nur garantieren können, wenn eine Anmeldung an mail@pianeo.de bestätigt wurde!
Treffpunkt: Busparkplatz am Gleis 22. (Frie-Vendt-Platz)
Abfahrt: 18:15 / Zurück in MS gegen 0:30+-

Mit der BAHN:
Hin: 18:34 ab Münster, Ankunft 19:36 in Oelde.
Zurück: 23:21 ab Oelde, Ankunft 0:44 in Münster.
(Ohne Gewähr! Bitte zeitnah noch mal checken.)

Wir können Euch vom Bahnhof abholen, aber nur: Wenn ihr Bescheid gebt! Fahrgemeinschaften sind ansonsten auch eine gute Sache - Wir freuen uns auf Euch!

---

Vor Ort: freie Sitzwahl, Besichtigung des Ortes und der Ausstellung in der Pause und vor dem Konzert möglich.

Kulturgut Haus Nottbeck auf Google Maps

Kloster Bentlage

Bentlager Weg 130, 48432 Rheine

Inmitten eines Landschaftsschutzgebietes liegt an der Ems das ehemalige Kreuzherrenkloster Bentlage. Heute ist die denkmalgeschützte Anlage beliebtes Ausflugsziel, Museum und Kulturzentrum mit Druckwerkstatt samt Atelierwohnung. PIANEO freut sich, ein weiteres Mal Gast sein zu dürfen!

---

Hinweise zur ANFAHRT aus Münster zum Kloster Bentlage mit der BAHN:
Hin: 15:31 ab Münster, Ankunft 15:54 in Rheine.
Zurück: 19:29 ab Rheine, Ankunft 19:56 in Münster.
(Ohne Gewähr! Bitte zeitnah selber checken.)

Wir können Euch ggf. vom Bahnhof abholen, aber nur: Wenn ihr Bescheid gebt!
mail@pianeo.de
Fahrgemeinschaften sind ansonsten auch eine gute Sache.
Wir freuen uns auf Euch!

---

Vor Ort: freie Sitzwahl, keine Parkmöglichkeit direkt am Kloster – Der Parkplatz liegt etwa 10 Gehminuten vom Kloster entfernt. Man läuft durch wunderschöne Alleen! Es wird auch ein Shuttle-Bus vom Parkplatz zum Kloster angeboten. Vor den Konzerten (ab 16 Uhr) und in der halbstündigen Pause könnt ihr den Ort und die Ausstellungen erkunden. Es gibt Kaffee und Kuchen!

Kloster Bentlage auf Google Maps

LWL-Museum für Kunst und Kultur

Domplatz 10, 48143 Münster

Das imposante Foyer des Westfälischen Landesmuseums bietet Lambert eine angemessene Bühne für einen kurzen Teaser. Lasst euch überraschen von einer kleinen Show-Einlage!

---

Vor Ort: freie Platzwahl, freier Eintritt – auch in die Ausstellungen!

LWL-Museum für Kunst und Kultur auf Google Maps

Petrikirche Münster

Jesuitengang , 48143 Münster

Am Campus unmittelbar an der Aa gelegen bietet die kleine Kirche eine ganz besondere Atmosphäre für drei PIANEO-Konzerte. Da es gerade im Winter nicht nur stimmungsvoll, sondern in einer Kirche naturgemäß eher kühl ist, empfehlen wir warme Kleidung. Macht's euch gemütlich auf den Kirchenbänken! In der Kirche selbst ist der Verzehr von Essen und Trinken nicht erwünscht. Wir bieten euch aber vor und nach den Konzerten und vor allem in der Pause Getränke an – vielleicht gibt’s sogar ein paar Feuerchen, an denen ihr euch erwärmen könnt.

---

Vor Ort: freie Sitzwahl, kein Verzehr von Essen und Getränken in der Kirche, Getränkeangebot in der Pause. Achtung: es ist keine öffentliche Toilette in der Kirche vorhanden!

Die Petrikirche auf Google Maps

Burg Vischering

Berenbrock 1, 59348 Lüdinghausen

Die münsterländische Wasserburg ist eine der ältesten und besterhaltenen Trutzburgen. Nach längeren Umbaumaßnahmen eröffnet 2018 das Münsterlandmuseum seine neue Ausstellungspräsentation. Das letzte PIANEO-Konzert wird von Aquiet mit Live-Visuals stimmungsvoll in Szene gesetzt.

---

Hinweis zur Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln aus Münster: Zur Burg Vischering fährt aus MS regulär die S90/92, so dass wir keinen Extrabus einrichten werden. Man kann bspw. am Ludgerikreisel um 18:43 einsteigen und ist um 19:23 an der Burg Vischering. Wir warten mit dem Konzertbeginn bis 19:35. Zurück fährt der Bus wieder um 21:37, so dass man um zwanzig nach zehn wieder in MS ist. Fahrgemeinschaften sind ansonsten auch eine gute Sache - Wir freuen uns auf Euch! (Ohne Gewähr! Bitte zeitnah noch mal checken.)

---

Vor Ort: freie Sitzwahl, Möglichkeit zur Besichtigung der gerade wieder eröffneten Wasserburg und der neu gestalteten Ausstellung.

Burg Vischering auf Google Maps

Info

Der Begriff Neoklassik hat in den letzten Jahren neue inhaltliche Bedeutung erlangt. Künstler wie Nils Frahm, Olafur Arnalds, Hauschka oder Martin Kohlstedt begeistern immer mehr Menschen mit ihrer offenen Herangehensweise an das Feld der Klaviermusik.

Bei PIANEO trifft akustisches Instrument auf Synthesizer, Klavier auf Computer, Melodie auf tiefe Bässe, Flächen auf komplexe Beats und Minimalismus auf Extravaganz. Ein bemerkenswerter Aspekt dieser experimentierfreudigen Künstler_innen ist, dass sie nicht nur die Stilgrenzen zwischen Pop, Klassik, Ambient, Jazz und elektronischer Musik aufbrechen, sondern dass sie damit auch ein Publikum von jung bis alt begeistern.

Kontakt

mail@pianeo.de